Was ist Physiotherapie?

"Die Physiotherapie arbeitet an der Bewegung des Menschen. Sie richtet den Fokus auf die Bewegungsfähigkeit, alle Systeme, die diese beeinflussen und das Zusammenspiel von Sensorik und Motorik. Die Physiotherapie umfasst als wichtiger Bestandteil des Gesundheitswesens praktisch alle medizinischen Fachbereiche und orientiert sich an den medizinischen Wissenschaften."

(Quelle: www.fh-campuswien.ac.at)

 

Alle Bereiche und Funktionen des menschlichen Organismus, die in Zusammenhang mit dem Bewegungssystem stehen, werden in den physiotherapeutischen Therapieprozess miteinbezogen, um den Menschen in seiner Gesamtheit befunden und behandeln zu können. Mein Therapieansatz ist auch in der Physiotherapie ganzheitlich und untrennbar mit dem Wissen und den Erfahrungen aus dem Osteopathiestudium und meiner Tätigkeit als Osteopathin verbunden.

 

Eine Vielzahl an Therapiekonzepten und aktiven sowie passiven Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung, um den bestmöglichen Therapieerfolg, nämlich optimale Bewegungs- und Schmerzfreiheit, zu erzielen.

 

In der Physiotherapie stehen aktive Therapieelemente im Gegensatz zur osteopathischen Behandlungsweise oft im Vordergrund. Daher stellen das Kräftigen, Dehnen, Wahrnehmen und Stabilisieren der betroffenen Körperregionen meist Schwerpunkte in den physiotherapeutischen Einheiten dar.

 

Meine physiotherapeutischen Anwendungsgebiete

 

  • Postoperative Physiotherapie in der Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirurgisch versorgte Sportverletzungen

Gelenkersatz durch Kunstgelenke (Endoprothesen)

Gelenkoperationen (z.B.: Arthroskopie)

Bandscheibenoperationen

u.v.m.

 

  • Rehabilitation nach Unfällen

Physiotherapie nach Sportverletzungen

(z.B.: Knochenbrüche, Bänder-, Sehnen oder Muskelrisse)

 

  • Präventive Physiotherapie

Prophylaktische Physiotherapie im Sinne der Gesundheitsvorsorge